Kategorie: DIY

DIY und Freebie: Cake-Topper für Geburtstagskinder

Happy Birthday Topper

 

Das i-Tüpfelchen für alle Geburtstags-Muffins und Minigugls. Sie machen aber auch eine gute Figur auf einem herzhaften Buffet mit Tomate-Mozarella, den typischen Käse-Weintrauben Spießchen oder was man sonst noch so aufspießen kann.

 

Man benötigt:

Drucker

Runde Avery Zweckform Etiketten L3415-100 Durchmesser 40mm 

Loch – oder Rosettenstanzer (Durchmesser 2″)

DIN A4 Papier in der Farbe eurer Wahl (ich habe auf ein dickes, edeles Leinenpaier zurückgegriffen, das sich mit meinem Drucker nicht bedrucken lässt)

Zahnstocher oder dünne Schaschlikspieße aus Holz

Bastel- oder Heißkleber

 

So gehts:

1. Das PDF Cake-Topper Happy Birthday auf die runden Etiketten drucken. Hierzu bitte die druckerspezifischen Einstellungen beachten.

2. Mit einem Stanzer die gewünschten Formen aus dem bereitgelegten Papier ausstanzen.

3. Die Etiketten mittig auf die Stanzteile kleben.

4. Die Zahnstocker oder Spiesse mit Heiß- oder Bastelkleber auf der Rückseite festkleben.

 

Advertisements

Schön präsentiert: Butter

Butter

 

Alles findet am Frühstückstisch seinen Platz: die Wurst und der Käse auf schönen Holzbrettchen, Gebäck auf der dreistöckigen Etagere, Marmelade und andere Brotaufstriche in kleinen Gläsern, Brot und Brötchen in Körben, ausgelegt mit farblich passenden Stoffservietten. Ja sogar der Orangensaft (obwohl zugegebenermaßen in größeren Mengen NICHT frischgepresst) wird in kleine Milchflaschen abgefühlt und mit einem Strohhalm versehen.

Doch eine essentielle Zutat wird oft sträflich vernachlässigt: die Butter. Ok, wenn wir von herkömmlicher Butter sprechen, gibt es da immerhin die klassische Butterdose. Doch wie nervig ist das, wenn alle paar Minuten jemand nach der Butter fragen muss?! Und was macht man im Falle von „streichfähiger“ Butter oder Margarine, deren undekorative Verpackung das komplette Frühstücktischsdesign zerstört? Hierfür habe ich für mich seit einiger Zeit eine einfache und hübsch anzuschauende Lösung gefunden. Warum ich nicht schon viel früher darauf gekommen bin, ist mir wirklich schleierhaft. Aber wie sagt man so schön: besser später als nie.

Man benötigt lediglich eine Eiswürfelform (ich habe bisher sehr gute Erfahrung mit einer blumenförmigen Silikonform vom blau-gelben Möbelschweden gemacht), einen kleinen Teigschaber, Frischhaltefolie, einen Tiefkühler und kleine Gläschen oder Schälchen.

Nachdem man die Butter in die Vertiefungen des Eiswürfelbehälters möglichst kompakt und ohne Lufteinschlüsse eingefüllt hat, deckt man diese mit Frischhaltefolie ab und lässt sie für mindestens eine Stunde im Tiefkühlfach fest werden.

Im Anschluss drückt man die Butterportionen einfach aus der Form (falls es zu schwer geht, kann man auch etwas heißes Wasser über die Form laufen lassen) und drapiert sie in kleinen Gefäßen.

Die Butter ist in der Silikonform mehrere Wochen tiefgekühlt haltbar, so dass man die Portionen gut auf Vorrat herstellen kann. Und mit selbstgemachter Kräuterbutter funktioniert es auch klasse!

 

 

 

 

DIY und Freebie: Cake-Topper für Verliebte

Caketopper1

 

Mit diesen Cake-Toppern habe ich im letzten Jahr Minigugls und Muffins zur Hochzeit für befreundete Brautpaare dekoriert. Aber auch für ein romantisches Stelldichein zu zweit sind sie durchaus geeignet – wenn man auf Schnickschnack wie ich steht.

Man benötigt:

Drucker

Runde Avery Zweckform Etiketten L3415-100 Durchmesser 40mm 

Loch – oder Rosettenstanzer (Durchmesser 2″)

DIN A4 Papier in der Farbe eurer Wahl (ich habe auf ein dickes, edeles Leinenpaier zurückgegriffen, das sich mit meinem Drucker nicht bedrucken lässt)

Zahnstocher oder dünne Schaschlikspieße aus Holz

Bastel- oder Heißkleber

 

 So gehts:

1. Das PDF Cake-Topper für Verliebte auf die runden Etiketten drucken. Hierzu bitte die druckerspezifischen Einstellungen beachten.

2. Mit einem Stanzer die gewünschten Formen aus dem breitgelegten Papier ausstanzen.

3. Die Etiketten mittig auf die Stanzteile kleben.

4. Die Zahnstocher oder Spiesse mit Heiß- oder Bastelkleber auf der Rückseite festkleben.

Ich habe im letzten Jahr auf die Rückseite ein zweites Stanzteil mit den Namen des Brautpaares geklebt. So sahen die Topper von beiden Seiten gut aus. Alternativ kann man hier z.B. einfach ein zweites identisches Stanzteil für die Rückseite verwenden.

DIY und Freebie: „Guten Morgen“ Fähnchen

Guten Morgen Fähnchen

 

Habe ich es schon erwähnt: ich liebe Etiketten! Nur was macht man wenn sich partout kein Etikett aufkleben läßt? Man steckt ein Fähnchen rein! Heute gibt es als kleines Bastelprojekt überhaupt nicht morgenmuffelige Gute-Laune Fähnchen.

Man benötigt:

Drucker

Schere

Normales, weißes DIN A4 Papier

Zahnstocher oder dünne Schaschlikspieße aus Holz

Lochstanzer (in der Größe, die dem Durchmesser der Stäubchen entspricht)

Alternativ: Bastel- oder Heißkleber

 So gehts:

1. Das PDF Fähnchen_Guten Morgen auf normalem DIN A4 Papier ausdrucken.

2. Mit einer Schere die Fähnchen ausschneiden.

3. Mit einem Stanzer zwei kleine Löcher einstanzen.

4. Die Fähnchen auf die Holzspieße  stecken.

Alternativ: Die ungelochten Fähnchen mit Kleber an den Spießen festkleben.